HAFENBAHNHOF - Café, Bar, LiveClub, Partylocation



HAFENBAHNHOF - Öffnungszeiten: mo ab 20:30 Uhr, di-fr ab 18 Uhr, sa ab 19 Uhr, so ab 12 Uhr wenn nichts anderes angekündigt - täglich normaler Barbetrieb.

VVK für Konzerte (ausser JAZZRAUM) über Theaterkasse Schumacher
Telefon: 040-34 30 44
Fax: 040 - 35 11 44
Email: tickets@tk-schumacher.de
Homepage: http://www.tk-schumacher.de
                                                                                          


Fr 18.8.
PARTY
"Party Classics"
mit DJ Ms Tobi
Rock, Pop & Indie 
21:00, Eintritt frei

Sa 19.8.
geschlossene Gesellschaft

So 20.8.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 21.8. 
JAZZRAUM
SCHNABEL IS IN THE HOUSE !       
Anna Lena Schnabel (sax) • Dany Ahmad (git) • Fabian Rösch (dr)

Die im Moment in allen Gazetten zu recht hochgelobte Anna Lena Schnabel gibt sich die Ehre diesen Montag den Jazzraum zu rocken! Mit ihren beeindruckenden Musikerkollegen Dany Ahmad an der Gitarre und Fabian Rösch am Schlagzeug (aus Berlin), ist hier ein Trio am Start das durch Virtuosität und musikalische Größe besticht. Alle drei Musiker übertreffen sich ständig selbst, und so ist es nicht immer wirklich leicht zu bestimmen aus wie vielen verschiedenen Qualitäten sich diese besonderen Konzerte zusammensetzen - aber wer kommt, wird es einfach erleben!!
Einlass ab 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 22.8.
KONZERT
Garageville Altona präsentiert:
Bronco Jedson & Mi???tyria (Graz) + The Beasts (HH)
Die österreichische R'n'R-Combo Bronco Jedson & Mi???tyria spielt jedes Konzert so, als ob es ihr erstes wäre. Sie nennen es Minimal Instrumental (Post) Garage Rock mit gelegentlichem Gesang und authentischer, teenagerhafter 60ies Attitüde. Ihre billigen japanischen Instrumente lassen ihnen dabei oft keinen Raum für Perfektion. Für ihre Kurztexte über Affen im Weltall, Zahlenbesessenheit eines Damenschneiders, unbehandelbarer Ambitionslosigkeit oder Katzenmondlandung gibt es jedoch keine Entschuldigung. Amateurs for Life.
The Beasts präsentieren eine primitive Surf`n`roll Garage-Trash-Explosion, die dazu einlädt, sich doppelstöckige Cocktails kredenzen zu lassen und lächerliche Tänze auf dem Parkett zu erfinden. Die Einflüsse der zwei Hamburger reichen von 50s Rock n Roll über 60s Surf bis hin zu 90s Garagepunk, die sie zu einer wilden Mischung von durchaus ungewöhnlichen Kompositionen verarbeiten. Einfach und ohne komplizierte Umwege gibt es Songs von Monstern, Aliens und anderen Alltagssorgen, die direkt in die Beine gehen.
Also überlegt nicht lange...Let´s dance Baby!
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 7 EUR Abendkasse,VVK 5 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher

Mi 23.8.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Do 24.8.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.
DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
20 Uhr, Eintritt frei

Fr 25.8.
PARTY
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei

Sa 26.8.
geschlossene Gesellschaft

So 27.8.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 28.8.
JAZZRAUM
The Nathan Ott DubphOnic Vol.10  /  Musikerreihe
Nathan Ott (dr) · Menzel Mutzke (tp) · Sandra Hempel (git) ·Ingmar Heller (b) 
In der 8. Ausgabe der laufenden Musikerreihe lädt Nathan Ott wieder eine ganz besondere Konstellation von Musikern in den Jazzraum im Hafenbahnhof. Dabei steht die Begegnung mit dem aus Köln zugezogenen Trompeter Menzel Mutzke im Fokus - das Quartett wird mit  Sandra Hempel an der Gitarre und dem NDR-Bigband-Bassisten Ingmar Heller vervollständigt. 
https://www.youtube.com/user/Nathanael0tt
Einlass ab 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 29.8.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Mi 30.8.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Do 31.8.
KONZERT
Im Juni abgesagtes Konzert wird nachgeholt:
Blackbird Rebellion EP Release + Support
Als Erzfeind gepflegter Gartenlauben-Romantik nistet sich BLACKBIRD REBELLION vorzugsweise in dunklen, schäbigen Clubs ein, um mit schweißtreibenden Darbietungen von ihren Raubzügen durch die Hinterhöfe des Asphalt-Dschungels zu erzählen. So bekommt das geneigte Publikum von dieser 5-köpfigen Federvieh-Revolte einen sich in kratzbürstigen Indie Rock’n Roll windenden Wurm vor die Füße geworfen, der mal nach Garage, Grunge, New Wave oder Glam schmeckt. 
http://www.blackbirdrebellion.de
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 7 EUR Abendkasse ,VVK 5 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher

Vorschau September

Fr 1.9.
PARTY
Magic Soul Box mit DJ Rolf 
Soul, Funk, Classic, Rare – Unser Musikprofessor öffnet seine Schatzkiste.
21:00, Eintritt frei

Mo 4.9.  
JAZZRAUM
Formidable Fabrik Orchestra  
Matthäus Winnitzki & Martin Hornung (keys) • Gabriel Coburger (sax) • Sebastian Hoffmann (tb) • 
Philipp Kacza (trompete) • Giorgi Kiknadze (b) • Nathan Ott & Konrad Ullrich (dr)  
    2017: Die Welt braucht mehr Free-Funk-Jams!
Während sich vor der Tür das Hamsterrad des real existierenden Irrsinns immer schneller dreht, wollen wir, das formidable Fabrik Orchestra, im Jazzraum den Fokus setzen auf Freiheit, Kommunikation, ekstatische Energie und derbe Grooves.
Der geneigte Zuhörer darf sich auf allerhand gefasst machen. Es wird sicherlich heiß her gehen, es wird laut, elektrisch, wild, hypnotisch, beizeiten auch mal sphärisch und meditativ. In jedem Fall sind zwei formidable Stunden garantiert, drum kommt vorbei am 4. September! 
https://www.winnitzki.net/
Einlass ab 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Do 7.9.
PARTY
„Kleiner Freitach“ mit DJ Svolanski
Funky Vibes & Freestyle
20:00, Eintritt frei

Fr 8.9.
PARTY
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00, Eintritt frei

Mo 11.9.  
JAZZRAUM
LüGraHugSchub
Björn Lücker (dr) • Frank Gratkowski (reeds) • John Hughes (b) • Mathias Schubert (sax) 
Björn Lücker, drums, composer, jazz, experimental avantgarde, crossover, teacher and jazz educator. Der musikalische Background des in Hamburg lebenden und arbeitenden Schlagzeugers Björn Lücker reicht von Jazz über Klassik, Experimentelle Musik, Improvisierte Musik bis hin zu modernen Rock- und Crossoverprojekten sowie Lyrik-Vertonungen. Seine Fusion von Klängen der Neuen Musik mit dem drive und der Agilität des Jazz führt zu einem Klangspektrum, das die Trommeln und Becken zu einem Melodieinstrument werden lässt und somit neue Dimensionen auch im Zusammenspiel mit anderen Musikern erschliesst. --Regina Ebinal
“Spannend, was der Schlagzeuger Björn Lücker aus Hamburg hier auf Stufe der Melodik und Harmonik präsentiert. Eine Vielfalt, wie sie gewöhnlich von Bandleadern aus der Katergorie Gesang, Harmonie- oder Soloinstrument zu erwarten ist. Lücker aber beweist mit seinen Produktion, dass er – auch wenn er in der Rhythmussektion zu Hause ist – das gesamte Spektrum der Kompositionsarbeit beherrscht und fähig ist, die Arrangements sowohl für sich selbst als auch für seine Solisten und deren Begleiter zu entwerfen. — Jazz'n'More 
http://www.bjoernluecker.de/
Frank Gratkowski gibt seit 1990 Solo-Konzerte. Mit seinem Soloprogramm war er 1991 Preisträger des Wettbewerbes "Musik Kreativ" und im gleichen Jahr erschien eine CD mit dem Titel "Artikulationen". 
Seitdem entwickelt er seine Soloarbeit kontinuierlich und konzertiert in unterschiedlichsten Situationen (Jazzfestivals, Neue Musik Festivals, Museen, Galerien, Clubs etc).
Die Musik wurde auf der Grundlage von Improvisation entwickelt und bedient sich hierbei unterschiedlichster Mittel. Formale Abläufe, Tonmaterial und Klangerzeugung werden strukturbildend eingesetzt, so dass jedes Stück einen spezifischen Charakter erhält. Ein entscheidender Bestandteil des Konzeptes ist die experimentelle Klangerforschung des Instrumentes.
Seine Diskographie umfast mehr als 30 CDs unter eigenem Namen und unzähligen Produktionen als "Sideman". 
http://gratkowski.com/de/
John Hughes (*1972) wohnt in Hamburg, Germany. Spielt Kontrabass in verschiedenen Gruppen u .a. :  HSW trio, Tripwire, Piho Hupo, Deep Space X, Eisenrot, Mobile, Os Besouros und Hallo Werner Clan. Neben Soloprojekten arbeitet er mit Tänzern und Künstlern in interdisziplinären Aktionen. John Hughes wirkt auch bei Barner 16 mit , ein inklusives Netzwerk professioneller Kulturproduktionen von Künstlern mit und ohne Handicaps in den Bereichen Musik, Tanz /Performance, Film und Video. Im November 2004 kuratierte John die "Phenomorphonic Festival“ im Christianskirche, Hamburg – ein Festival für experimental- akustische und elektronisch Musik.
John hat folgende Konzert-Reihen organisiert, die Plattformen für freie Improvisierte Musik , Jazz und Free-Jazz waren/sind : Echolot (Alfred Scnittke Akademy), Jazz im El Brujito, Creative Improvised Music in the Gängeviertel, Jazz in the Grete
https://soundcloud.com/john-hughes-bassist
Matthias Schubert spielte unter anderem in der Euro Jazz Big Band, der Graham Collier Band, Marty Cook Band, Albert Mangelsdorff Quintett, Basslab, Jazzartrio, Gunter Hampel Duo und der Galaxy Dream Band, Duo Di Sax, den Jungle Pilots, dem Klaus König Orchester, der koreanischen Gruppe „Samul Nori“, Carl Ludwig Hübsch Longrun Developement of the Universe, Günter „Baby“ Sommer Projekt - Aufführungen der Sonetten „Novemberland“ mit Günter Grass, Scott Fields Ensemble.
Konzertreisen im Auftrag des Goethe Instituts nach: Portugal, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Bulgarien, Kroatien, Kanada, USA, Guinea, Elfenbeinküste, Australien und Neuseeland.
nd spielte auf folgenden Jazzfestivals: Bracknell und Candom (England), Cork (Irland), Amsterdam und Groningen (Holland), Marne le Valle Paris, Toulon und Le Mans (Frankreich), Antwerpen (Belgien), Hollabrunn (Österreich), Kanisca, Novi Sad, Nisc (Serbien),Warschau (Polen), Sofia (Bulgarien), Bukarest (Rumänien), Jaroslavel (Russland), Vilnius (Litauen), Helsinki (Finnland), Porto (Portugal), Pompei, Modena, Genova, Ravenna, Florenz, Pisa (Italien), Izmir (Türkei), Melbourne und Sydney (Australien), Toronto und Montreal (Kanada), Ann Harbor , Chicago (USA), Macao, Shanghai (China) und allen großen Jazzfestivals in Deutschland, wie zum Beispiel dem Berliner Jazz Fest (u.a. mit seinem Sechstett).
http://jazzpages.com/MatthiasSchubert/
Einlass ab 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Do 14.9.
LESUNG
Ich und die Wirklichkeit – KNT #2
Die vier Literatur-Solisten Lars Dahms, Alexander Posch, Alexander Rösler und Katrin Seddig sind die vier Säulen der Hamburger Literatur. 
Seit 2012 bilden sie die 'Keimzelle für Neue Texte' (KNT). KNT setzt sich mit der Wirklichkeit auseinander: Dahms schreibt über seine Punksozialisation, Posch verklärt das Leben von Frau Engelmann, Rösler schreibt Krankenhausgeschichten und Seddig über die Glücksfälle und Heimsuchungen, die uns Menschen geschehen.
Vier Autoren lesen an einem Abend! Ich fühle mich so seltsam!
Und in der Pause: Bewegt Eure Hintern. Geht in die Knie.
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 8 EUR Abendkasse, VVK 6 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher

Fr 15.9.
PARTY
VIVE LA FÊTE – LA DISCOTHÉQUE FANTASTIQUE FRANÇAISE
Bereits seit über 10 Jahren präsentiert Saint Tonaire seinen fantastischen musikalischen Stilmix quer durch alle Genres der französischen und francophonen Popkultur:
Von Reggae, Ska, HipHop, Electro und Zouk über Swing, Wave, Ye-ye, Balkan und Rai bis hin zum Nouvelle Chanson und Nouveau Rock.
Neben unbekannteren Künstlern werden hierbei auch stets Partyklassiker von Claude Francois, France Gall, Les Rita Mitsouko und Plastic Bertrand, sowie von Les Negresses Vertes, Khaled oder Louise Attaque bis hin zu Daft Punk, Phoenix, Caravan Palace und ZAZ zum Besten gegeben.
VIVE LA FÊTE:
Trés chic – trés fantastique!
21:00, Eintritt frei.

Mo 18.9.  
JAZZRAUM
KALEIDOSCOPE  EYES
Max Rademacher (sax) • Lasha Deisadze (git) • Giorgi Kiknadze (b) • Jan Phillip Meyer (dr)
So einfach wie gut: Musik inspiriert von den Beatles, geschmackvoll, rau und schön!
Einlass ab 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Mi 20.9.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" mit DJ Mathias
Songs der 50-60-70er
20:00, Eintritt frei

Do 21.9.
KONZERT
Psych Out In Altona präsentiert:
THE PANCAKES + Support
Ein psychedelisch wuchernder Teppich aus Surf, Fuzz und Krautrock, dazu eine sehr eigenwillige, pulsierende Spielweise, die in keine Schublade zu stecken ist erwartet den Zuschauer, wenn The Pancakes, deren Sound vor allem durch  das Geschwisterpaar Neeff geprägt wird ihre Show abliefern. Unvergleichliche Gitarrensounds (Rainer Neeff u.a. auch bei Zone Six zu hören) werden shließlich von einer exzellenten Frauenstimme durch Sängerin und Bassistin Daniela Neeff gekrönt. The Pancakes, welche mit mittlerweile fünf hochgefragten Alben davon drei ausverkauft!), diesen Planeten mit ihrer musikalischen Darbietung vom feinsten beglücken spielen am 21.9.2017 im Hafenbahnhof!
Einmal life gesehen, wird man sie so schnell nicht wieder vergessen. Cheerio! . 
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 8 EUR Abendkasse, VVK 6 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher

Fr 22.9.
PARTY
„Big Daddy’s Best Movers“
Rock, Pop & Retro
mit DJ SteRix
21:00, Eintritt frei

Mo 25.9. 
JAZZRAUM
The Nathan Ott DubphOnic  vol  11
Lukas Klapp (p) • Julian Fischer (git) • Tillman Oberbeck (b) • Nathan Ott (dr)
In neuer Quartettbesetzung loten die vier jungen Musiker eigene Musik im Geiste des Abercrombie Quartets der 70er Jahre aus. Dabei regen die Klangflächen des Fender Rhodes und der Gitarre zu ästhetischen Neuerkundungen an, die durch die stilistische Offenheit und langjährige Zusammenarbeit aller Beteiligten untereinander auch in weit entfernte Orte zu führen versprechen.
https://soundcloud.com/lukasklapp
http://www.club-moments.de/events/julian-fischer-quintett/
https://www.tilmanoberbeck.com/
https://www.youtube.com/user/Nathanael0tt

Einlass ab 20:30 Uhr, Konzertbeginn 21:30 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Do 28.9.
PARTY
SwinX Not Dead
Zusammen mit verschiedenen Co-DJs versorgt DJ Miss Skyla Belle Euch mit Swing - und macht die Tür zu anderen Stilen auf, die nicht weniger tanzbar sind! Dieses Mal mit an Bord: some good old Rock'n'Roll and other classics von Arne Schütt (20 Flight Rock). 
Es darf also getanzt werden - oder wahlweise auch nur am Tresen herumgelungert, mit einem Kaltgetränk in der Hand und wippendem Fuß. 1a Barkeeper. Attraktive Getränkeauswahl. And vice versa.
See you around!
20:00, Eintritt frei - Spenden erfreuen das DJ-Herz :)!

Fr 29.9.
KONZERT
The 5th friday - Underground Country & Folk Nacht
mit 3 Bands (tba)
+ Aftershow Party mit DJ DocTwoHats (St.Pauli Folk Festival)
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 9 EUR Abendkasse ,VVK 7 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher