HAFENBAHNHOF - Café, Bar, LiveClub, Partylocation

HAFENBAHNHOF - Öffnungszeiten: mo ab 20:30 Uhr, di-fr ab 18 Uhr, sa ab 19 Uhr, so ab 12 Uhr wenn nichts anderes angekündigt - täglich normaler Barbetrieb.



VVK für Konzerte (ausser JAZZRAUM) über Theaterkasse Schumacher
Telefon: 040-34 30 44
Fax: 040 - 35 11 44
Email: tickets@tk-schumacher.de
Homepage: http://www.tk-schumacher.de
                                                                                         

Di 14.11.
Die bar ist um 18 Uhr geöffnet.

Mi 15.11.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" mit DJ Mathias

Songs der 50-60-70er
20:00, Eintritt frei

Do 16.11.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.

DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
20:00, Eintritt frei

Fr 17.11.
PARTY
VIVE LA FÊTE – LA DISCOTHÉQUE FANTASTIQUE FRANÇAISE

Bereits seit über 10 Jahren präsentiert Saint Tonaire seinen fantastischen
 musikalischen Stilmix quer durch alle Genres der französischen und francophonen Popkultur:
Von Reggae, Ska, HipHop, Electro und Zouk über Swing, Wave, Ye-ye, Balkan und Rai bis hin zum Nouvelle Chanson und Nouveau Rock.
Neben unbekannteren Künstlern werden hierbei auch stets Partyklassiker von Claude Francois, France Gall, Les Rita Mitsouko und Plastic Bertrand, sowie von Les Negresses Vertes, Khaled oder Louise Attaque bis hin zu Daft Punk, Phoenix, Caravan Palace und ZAZ zum Besten gegeben.
VIVE LA FÊTE:
Trés chic – trés fantastique!
21:00, Eintritt frei.

Sa 18.11.
geschlossene Gesellschaft

So 19.11.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr



Mo 20.11.
JAZZRAUM
FIELD (WhyPlay Jazz Records)
ULI KEMPENDORFF (D) - Tenor Sax, Clarinet; RONNY GRAUPE (D) - Guitar; JONAS WESTERGAARD (DK) - Bass; OLIVER STEIDLE  (D) - Drums
 
FIELD sei „gedacht für alle Menschen, die da Ohren haben zu hören“, schrieb die TAZ in einer Kritik zum aktuellen Album und die SÜDDEUTSCHE bescheinigte der Band nach einem Konzert eine „Fülle von atmosphärischen Eindrücken und musikalischen Gestaltungsweisen.”
Das Quartett um den Berliner Saxophonisten Uli Kempendorff spielt Stücke aus der Feder des Bandleaders, Jazz, der innovativ ist ohne sich die Bürde des Free Jazz aufzuladen, der eingängig sein kann, ohne mit den Klischees der Tradition zu kokettieren.“ (SÜDKURIER). 
Die vier Musiker vereinen in dieser Band musikalische Einflüsse aus ihren Projekten wie der Uli Gumpert Workshop Band, Hyperactive Kid, Der Rote Bereich, Christian Lilligers GRUND und Soko Steidle und transportieren die ungestüme Spielfreude und Energie, die Berlins Szene seit vielen Jahren  ausmacht. „Die Zuhörer spüren die Energie, die von dem packenden Zusammenspiel des Quartetts ausgeht und das immer wieder neue Klangspielereien ausbrütet.“ (nochmal SÜDKURIER). 
L I N K ZU SOUNDCLOUD:
https://soundcloud.com/field-2/sets/field-kempendorff-graupe
21.00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 21.11.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Mi 22.11.
FILM
SpelunkenKino
"Nordsee ist Mordsee"






BRD 1976, 82 Min., Regie: Hark Bohm, Darsteller: Uwe Enkelmann, 
Dsch
ingis Bowakow, Marquard Bohm, Musik: Udo Lindenberg

Hamburg in den 1970ern. Der 14jährige Uwe lebt mit seinen Eltern in einer Hochhaussiedlung in Wilhelmsburg. Von seinen trinkenden Vater hat Uwe außer Dresche nicht viel zu erwarten. Um seinen Frust abzubauen und an Geld zu kommen knackt er mit seiner Clique Automaten und schikaniert die anderen Kinder der Siedlung. Darunter auch sein Mitschüler Dschingis. Als die Clique Dschingis selbstgebautes Boot zerstört kommt es zwischen Uwe und Dschingis zum Kampf. Uwe zieht den Kürzeren und entwickelt Respekt. Aus der einstigen Feindschaft entsteht Freundschaft. Gemeinsam beschließen sie abzuhauen und den bedrückenden Problemen, die sie beide zu Haus haben zu entfliehen. Erst mit einem selbstgebauten Floß und später mit einem gestohlenen Segelboot – strebend nach den gleichen Hoffnungen und Träumen immer elbabwärts der offenen See entgegen ....              
Zu
m Bild des Bootes vor der untergehenden Sonne wird Udo Lindenbergs Song Ich träume oft davon ein Segelboot zu klau’n’“ (und einfach abzuhau’n) eingespielt: „Jetzt woll’n wir doch mal seh'n - wie weit die Reise geht - und wohin der Wind mich weht - es muss doch irgendwo ne Gegend geben - für so 'n richtig verschärftes Leben - und da will ich jetzt hin ...“  Die Drehorte befinden sich überwiegend im heutigen Bahnhofsviertel Wilhelmsburg und am Veringkanal, einem Stichkanal vom Reiherstieg.
20:00, Eintritt frei - Spenden willkommen! 
  
freundlich, nachbarschftlich unterstützt wird das SpelunkenKino ab November
vom:



          

               Große Elbstraße 131
                 www.fischbeisl.de


     ... also vorm SpelunkenKino
             zum lecker Fischessen
                            auf ins 'Beisl!

                                   
Do 23.11.
PARTY
SwinX Not Dead - " Blues Edition"
Zusammen mit verschiedenen Co-DJs versorgt DJ Miss Skyla Belle Euch mit Swing - und macht die Tür zu anderen Stilen auf, die nicht weniger tanzbar sind!  
An Skylas Seite ist diesmal ein Mann, für den das DJ-Pult noch unbekanntes Terrain ist, der den Blues liebt und tanzt und den wir fürs Erste Mr. HHT nennen wollen...Das heißt, sie spielen Blues. Oldschool Blues. Newschool Blues. IstdasBluesBlues. HörmalBluesBlues. TanzBlues. StehBlues. SitzBlues.
Es darf also getanzt werden - oder wahlweise auch nur am Tresen herumgelungert, mit einem Kaltgetränk in der Hand und wippendem Fuß. 1a Barkeeper. Attraktive Getränkeauswahl. And vice versa.
See you around!
20:00, Eintritt frei - Spenden erfreuen das DJ-Herz!

Fr 24.11.
PARTY  
Jeden vierten Freitag im Monat.
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 

Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00, Eintritt frei

Sa 25.11.
geschlossene Gesellschaft

So 26.11.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr


Mo 27.11.
JAZZRAUM
LISA’S LOW-FI SERIES 1 / DIE NEUE MUSIKERREIHE MIT LISA WULF !
Quartett L2H2 
Lisa Wulff - kb, sb (Sopranbass…) · Sandra Hempel (git) · Lisa Stick (tb) · Moritz Hamm (dr)             
L hoch 2 H hoch 2 -Das erste Konzert der Reihe „Lisas Low-Fi-Series“ wird das Quartett L2H2 bestehend aus den Musikern Lisa Wulff (Bass), Lisa Stick (Posaune), Moritz Hamm (Schlagzeug) und Sandra Hempel (Gitarre) gestalten. Den Low-Fi Anteil stellen dieses Mal Posaune, Kontrabass und Sopranbass dar, deren Gegenüber das vielseitige Klangspektrum der Gitarre und des Schlagzeuges sind. Das Quartett spielt Kompositionen der Bassistin Lisa sowie ein paar unbekanntere Standards, die für diese Besetzung speziell arrangiert wurden.
Lisa Wulf: "Ich freue mich sehr die nächste Jazzraum Reihe im Hafenbahnhof musikalisch leiten zu dürfen und mit dem Titel „Lisas-Low-Fi-Series“ eine Serie von verschiedenen spannenden Besetzungen rund um meine vielfältigen Bassinstrumente: E-Bass, Kontrabass und Sopranbass ankündigen zu können.
Dazu werde ich alte Wegbegleiter aus früheren musikalischen Kontexten einladen, gute Freunde der Hamburger Jazzszene oder völlig unerwartete Konstellationen zusammenstellen. So kann eine Folge der Low-Fi-Serie ein komplett freies Konzept haben, ein swingiges Tribute an einen bekannten Komponisten sein, von einer bestehende Besetzung, die meine Kompositionen spielt bestritten werden, groovig sein oder etwas total Neues erwecken."
http://lisawulff.de/
21.00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Di 28.11.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Mi 29.11.
Die Bar hat ab 18 Uhr geöffnet

Do 30.11.
KONZERT
"ELIH" CD Release Party + Support: Dreamwood
ELIH ist ein Blues Folk Sound Schamane mit Soul in der Stimme und Texten, die Mut machen. Er nimmt Euch  mit auf eine Reise - vom summenden Sonar der Erde in eine heilsame Welt kreativer Klänge – und zurück.
ELIH ist ein vielfältiger Live-Künstler, der, mal improvisiert, mal arrangiert, einen Raum schafft, in dem alles möglich wird, in dem sich Dimensionen überkreuzen und Zeitlinien verbinden. 
Man wird aufgefangen und getragen, wachgerüttelt und aufgefordert, die Welt neu zu gestalten und sich dabei wohlzufühlen.
Mit Instrumenten wie Ukulele, Slide-Guitar, Maultrommel, Didgeridoo, Beatbox und einer Loop-Station kreiert er seinen eigenen, bunten und bewegenden Style, der mitreißt und sphärische Klanglandschaften malt.
Erlebt diesen außergewöhnlichen Musiker und freut Euch auf Musik von Hand und Herz <3
Genre: Blues, Soul, World, Loop-Artist
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt frei- der Hut geht rum


DEZEMBER

Fr 1.12.
PARTY
"Disko Sabotage" mit DJs Fabian del Rey & Nils Nukular
Treffen sich Nelly, Superpunk und die Bee Gees... Unmöglich? Nix da! Fabian und Nils crashen alle Normen und heben den Musikgeschmack "Alles" auf ein neues Level, welches selbst deine Freunde von der VICE neidisch macht. 
DISKO SABOTAGE: Wir zerhacken dein Schubladendenken.
21:00 Uhr, Eintritt frei

Sa 2.12.
geschlossene Gesellschaft

So 3.12.
TREFFEN/SONSTIGES
Café und Kuchen im Hafenbahnhof ab 12 Uhr

Mo 4.12. 
JAZZRAUM
DUKE & BILLY
Matthäus Winnitzki (keys) · Gabriel Coburger (sax) · Frank Delle (sax) · Giorgi Kiknadze (b) · Björn Lücker (dr)
Billy Strayhorn und Duke Ellington bildeten als kongeniales Team fast 30 Jahre lang eine der fruchtbarsten kompositorischen Partnerschaften der Jazzgeschichte und fügten dem Kanon der Musik zahlreiche wunderbare Werke hinzu. An diesem Abend wollen wir uns der zeitlosen Musik dieser beiden alten Meister widmen und einen besonderen Fokus auf (aber nicht nur) die unvergleichlichen Balladen werfen!
http://www.winnitzki.net
21:00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Do 7.12.
PARTY
Black Music Tracks” - old stuff, rare enough.
DJ Rolf (der älteste aktive Blues & Soul DJ Deutschlands) legt seine Bluesperlen auf.
20:00 Uhr, Eintritt frei

Fr 8.12.
PARTY
“Jucken im Fuß” 
Rock, Pop & Indie Party
mit DJ Jakob Strohschuh
21:00 Uhr, Eintritt frei

Mo 11.12. 
JAZZRAUM
HOSHO
Jörg Hochapfel (keys) · John Hughes (b) · Chad Poppe (dr)
Ein Hamburger Trio, das seit 2007 die wundervollen Kompositionen des Kontrabassisten John Hughes spielt, mittlerweile aber leider nur noch recht selten – gleichzeitig die Rhythmusgruppe des Quartetts Piho Hupo (mit Rolf Pifnitzka am Saxophon) und der Sun Ra-Tribute-„Bigband“ Rocket #9 – und auch ein Trio ohne mich, aber mit Rolf Pifnitzka, gibt es: Deep Space X … Inzest! Aber so ist Hamburg…
Eine CD ist längst aufgenommen, aber immer noch nicht veröffentlicht – da muss wohl das schlimme Myspace her:
https://myspace.com/hosho3/music/songs
21:00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Mi 13.12.
FILM
SpelunkenKino 

JIMMY ORPHEUS

BRD 1966, 52 Min., sw, Regie, Buch, Schnitt: Roland Klick, Darsteller: Klaus Schichan, Ortrud Beginnen, Kamera: Robert van Ackeren, Musik: Roland Klick, gespielt von den Rocking Stars, Sologitarre: Roland Klick, Song „Always and Ever“ gespielt von Ritchie Satan & the Devils

Roland Klicks Jimmy Orpheus erzählt vom Feierabend des jungen Hamburger Hafenarbeiters Kristoff. Nach seinem Zug durch die Absturzkneipen von St. Pauli lernt Kristoff (alias Jimmy) eine junge Frau kennen. Auf der folgenden Tour gemeinsam durch das nächtliche Hamburg; taumelnd durch weitere Spelunken und Beatschuppen, einsame Straßen und verlassene U-Bahnstationen, riskiert Jimmy für nur eine Nacht mit der flüchtigen namenlosen Bekanntschaft Kopf und Kragen ...

Gedreht in wunderbaren Schwarzweißaufnahmen, hinterlegt mit einem großartigen Soundtrack, ist diese kleine Großstadtballade sowohl eine Studie über das Reeperbahn-Milieu der 60er Jahre, als auch eine, zwischen Nouvelle Vague und deutschem Beat, zugleich poetische wie realistischewild improvisierte Liebesgeschichte.

Ganz nebenbei erprobte Roland Klick, der später u.a. für seine Filme Deadlock (1970) und Supermarkt (1974) mit sechs Bundesfilmpreisen ausgezeichnet wurde, hier, in seinem ersten längeren Film, zudem nicht nur kameratechnische Extravaganzen wie Jump Cuts und Zeitraffer, sondern auch seine Vorstellungen vom Actionkino.

Ein Film wie ein Blues – über das Leben, mit all seinen Rückschlägen und wenigen kleinen Glücksmomenten, rasant komprimiert in einer einzigen Nacht.

Teaser Jimmy Orpheus:
 
Vorfilm:

WEIHNACHT

BRD 1962/63, 9.45 Min., sw, Regie: Roland Klick, Kamera: Jochen Cerhak, Musik: Gunther Hampel

Roland Klicks erster Kurzfilm ist eine eindrucksvoll montierte rhythmische Collage, die den wirtschaftswunderlichen Weihnachtstrubel durch die großen leuchten Augen eines, durch die vorweihnachtliche Großstadt stromernden Schuljungen zeigt.

Ironisch assoziativ, ästhetisch stringent und ohne Worte auskommend, zeugt Weihnacht bereits vom für Klick programmatischen „Kino der aufgerissenen Augen“.

20:00 Uhr, Eintritt frei - Spenden willkommen!

Fr 15.12.
PARTY
"Hafenbahnhof Disko"
Post-Punk-Dub-Wave-Afro-Beat mit
DJs Ned Rise, Mungo Park, Tim Bo Baa & DJ Safari
21:00 Uhr, Eintritt frei

Mo 18.12. 
JAZZRAUM
MASSOUD GODEMANN TRIO
Massoud Godemann (guitar) · Gerd Bauder (double bass) · Michael Pahlich (drums) 
Das Massoud Godemann Trio (MG3) besticht mit einer großen Lust am Interagieren und Improvisieren, sowie dem Suchen eigener kompositorischer Wege. MG3 ist eine Band, als Projekt wollen und können die drei Musiker ihr Trio nicht verstehen. Seit vier Jahren entwickeln sie einen gemeinsamen Sound. Das zahlt sich aus: die drei Instrumentalisten bei allem individuellen Spielvermögen erschaffen einen gemeinsamen Klangkörper. Die einzelnen Instrumente erklingen wie ein Ganzes, das mehr ist als die Summe seiner einzelnen Teile.
Das Ende 2004 erschienene, von Kritik und Publikum gelobte Debütalbum Fat Jazz (Sony/ Goodsongs) ist dabei nur der Anfang einer Geschichte, einer musikalisch-spirituellen Freundschaft, einer gemeinsamen Reise.
www.massoudgodemann.de
21:00 Uhr, 6 EUR Eintritt.
Super Band - zwei Setz -Live Jazz!

Mi 20.12.
PARTY
"Musikalische Späterziehung" mit DJ Mathias
Songs der 50-60-70er
20:00 Uhr, Eintritt frei

Do 21.12.
KONZERT
Rock’n’Roll Hotel
Punk’n’Roll aus Hamburg
Einlass 20:00 Uhr, Eintritt 7 EUR Abendkasse, VVK 5 EUR zzgl. VVK-Gebühr bei Theaterkasse Schumacher

Fr 22.12.
PARTY  
“Derbe Mische” mit DJs Mr. Tchu & Hr. Svolanski 
Man nehme zwo Diskjockeys, 4 Taschen mit Platten, zwei Plattenspieler und ein Mischpult. 
Zusammen ergibt dass die "Derbe Mische". Tchu & Svolanski stehen für einen Mix aus Funk, Soul, HipHop, Reggae, MashUps und anderen Leckereien. 
21:00 Uhr, Eintritt frei

Fr 29.12.
PARTY
"Magic Soul Box" mit DJ Rolf 
Soul, Funk, Classic, Rare – Unser Musikprofessor öffnet seine Schatzkiste.
21:00 Uhr, Eintritt frei

So 31.12.
SILVESTERPARTY
“Ahoi 2018!”  
Mit Silvesterbowle und Mitternachtssuppe. 
Tanzen und Trinken bis der Schlepper kommt. 
DJ Lineup: Ms Tobi, DJ SteRix und Jakob Strohschuh.
21:30 Uhr, Eintritt 8,00 EUR (ein Glas Silvesterbowle und Mitternachtssuppe inclusive)
Karten an der Abendkasse.